Menu

19. ENDODONTIE Symposium|17. VDZE Jahrestagung

In co-operation with

All lectures in German will be simultaneously translated into English and all lectures in English will be translated into German as well.


Friday, 11.01.2019
Diagnostics & Pathology (Raum I), Prof. Dr. Michael Hülsmann
09:00-09:45
Dr. Shanon Patel
Radiographs versus CBCT - strengths and weeknesses
09:45-10:30
Prof. Lars Bergmans PhD
Resorption - an important endodontoc challenge
10:30-10:45
10:45-11:15
Break
The Pulp (Raum I), Prof. Dr. Edgar Schäfer
11:15-12:00
Prof. Dr. Josette Camilleri
Choosing the right pulp capping material
12:00-12:45
Dr. Domenico Ricucci
Lateral canals, apical pulp stump, periradicular space: what happens to the pulp tissue?
12:45-13:00
13:00-14:00
Break
Traumatology and Surgery (Raum I), Prof. Bun San Chong
14:00-14:45
Mitsuhiro Tsukiboshi
Whats new in dental traumatology
14:45-15:30
Dr. Tom Schloss
Apical surgery: state of the art
15:30-15:45
15:45-16:15
Break
Problems (Raum I), Prof. Bun San Chong
16:15-17:00
PD Dr. Sebastian Bürklein
From crack to fracture
17:00-17:45
Prof. Dr. Michael Hülsmann, Prof. Dr. Edgar Schäfer
Medically compromised patients: Clinical cases
17:45-18:00
Saturday, 12.01.2019
Disinfection & Obturation (Raum I), Prof. Dr. Michael Hülsmann
09:00-09:45
Prof. Dr. med. dent., PhD Matthias Zehnder
A minimalist approach to endodontic disinfection
09:45-10:30
Dr. Luc W.M. van der Sluis
Activated root canal irrigation: why and how?
10:30-10:45
10:45-11:15
Break
Restoration (Raum I), Prof. Dr. Edgar Schäfer
11:15-12:00
Dr. Maciej Zarow PHD
Restoration of the root-filled tooth: Materials, posts, ferrule
12:00-12:45
In den letzten Jahren haben sich verschiedene moderne Therapiemöglichkeiten entwickelt, die wesentliche Bereiche für den Aufbau endodontisch behandelter Zähne abdecken und klassische Behandlungsprinzipien in Frage stellen. Heute sind in zahlreichen Situationen alternative Aufbaumöglichkeiten für endodontisch behandelte Zähne verfügbar durch die der Einsatz von Wurzelkanalstiften umgangen werden kann und die aufgrund der geringeren Invasivität zu bevorzugen sind. Voraussetzung ist jedoch eine detaillierte Kenntnis der Materialeigenschaften transluzenter Keramiken und deren Kombinationsmöglichkeit mit geeigneten adhäsiven Aufbau- und Befestigungsmaterialien, um stark verfärbte Zahnhartsubstanz minimalinvasiv maskieren zu können.
Ziel dieses Vortrages ist es, ein klares Konzept für die Restauration endodontisch behandelter Zähne mit unterschiedlichen Destruktionsgraden an die Hand zu geben, das die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Bewertungen berücksichtigt. Anhand zahlreicher klinischer Beispiele wird ein Update zu den verschiedenen Indikationsbereichen vom plastischen Adhäsivaufbauten bis Wurzelkanalstiften gegeben, wie auch das Vorgehen bei stark verfärbten endodontisch behandelten Zähnen beim Einsatz von vollkeramischen Restaurationen dargestellt.
12:45-13:00
13:00-14:00
Break
Adhesion and Minimum intervention (Raum I), Prof. Dr. Roland Frankenberger
14:00-14:45
Prof. Dr. Bart Van Meerbeek
Modern dental adhesive technology to directly bond to tooth tissue
14:45-15:30
Prof. Dr. Avijit Banerjee
Managing the deep carious lesion "MI" way!
15:30-15:45
15:45-16:15
Break
Anterior Esthetics (Raum I), Prof. Dr. Roland Frankenberger
16:15-17:00
Dr. Didier Dietschi
Indications and Protocols in Esthetics Dentistry: the Composite Way
17:00-17:45
Dr. Federico Ferraris
Indications and Protocols in Esthetics Dentistry: the Ceramic Way
17:45-18:00
Quintessenz Verlags-GmbH  ·  Ifenpfad 2-4  ·  12107 Berlin  ·  Germany  ·  phone:  +49  30  76180-5  ·  e-mail: info@quintessenz.de